Kamera Drohnen für Immobilienmakler

drone-491807_1280

Immobilienmakler wissen, dass hochwertige Fotos eine besondere Wirkung erziel en und viele Interessenten zum kauf einer Immobilie bewegen können. Luftaufnahmen mit einer Kamera Drohne können vielseitig benutzt werden wie für Bilder für eine Web-Seite, Fotos für Flyer und Broschüren, 360 Grad Ansichten für das Internet und Kameraflüge als online abrufbare Videos.

Professionelle Luftaufnahmen sind oftmals sehr teuer. Daher ist es für Immobilienmakler empfehlenswert, eine eigene Kamera Drohne zu erwerben. Hochwertige Kamera Drohnen, die HD Videos liefern, sind bereits günstig erhältlich. Mit etwas Übung gelingen hochwertige Aufnahmen von Gebäuden und auch Grundstücken.

Kamera Drohnen für Immobilienmakler – einige Hinweise

Die neue Generation an Drohnen beziehungsweise Quadrocoptern ermöglicht, kostengünstige Luftaufnahmen von Immobilien anzufertigen. Die Drohnen für Luftaufnahmen verfügen über leistungsstarke Kameras, die Fotos und Videos von Immobilien in sehr guter Qualität ermöglichen. Bei der Benutzung sollte man einige Dinge beachten. Von Flughäfen- und plätzen, Wohngebieten und -siedlungen sowie von Städten muss man immer mindestens 1,5 Kilometer Abstand halten. In den Bundesländern kann dieser Richtwert aufgrund der unterschiedlichen Rechtslage sehr stark eingeschränkt sein. Daher sollte man sich vor der Benutzung einer Drohne immer zuerst bei der zuständigen Behörde informieren. Zusätzlich muss man als Immobilienmakler bei der Benutzung einer Kamera Drohne berücksichtigen, dass man die Persönlichkeitsrechte berücksichtigt. Das bedeutet, dass auf den Aufnahmen Personen, die ihre Einwilligung nicht gegeben haben, nicht sichtbar sein dürfen. Zusätzlich sollte man darauf achten, eine Kamera Drohne nur im sichtbaren Bereich zu fliegen. Für die Person, welche die Kamera Drohne steuert, muss der Copter permanent sichtbar sein.

Wann benötigt man eine Genehmigung?

Für Kamera Drohnen mit einem Gewicht von 5 bis 25 Kilo benötigt man auf jeden Fall eine Genehmigung. Beim Fliegen ist eine maximale Höhe von 100 Metern erlaubt und man sollte eine Kamera Drohne nicht fliegen, falls man Alkohol konsumiert hat. Bei gewerblichen Nutzung einer Drohnen oder in Gebieten mit besonderen Regelungen wie beispielsweise in Hamburg ist eine Genehmigung für eine Kamera Drohne auch dann Pflicht, wenn der Copter weniger als 5 Kilo wiegt. In jedem Fall erhält man diese Genehmigung bei den Landesluftfahrtbehörden. Pro Bundesland gibt es jeweils eine Behörde. Möchte man komplett auf der sicheren Seite sein, ist es empfehlenswert, um eine Aufstiegserlaubnis für Drohnen und Quadrocopter anzusuchen. Je nach Bundesland ist diese Genehmigung nicht einfach zu erhalten und ist natürlich auch mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Was darf mit einer Kamera Drohne gefilmt werden?

Beim Filmen von Immobilien muss darauf geachtet werden, dass das Persönlichkeitsrecht nicht verletzt wird. Daher müssen Immobilienmakler darauf achten, keine Aufnahmen zu machen, auf denen man einzelne Personen eindeutig erkennt. Es ist auf jeden Fall Pflicht, die Einwilligung beziehungsweise Erlaubnis der fotografierten Personen zu erhalten.

Immobilie als Altersvorsorge

shutters-669296_1920

Oftmals schneidet eine Immobilie im Vergleich zu anderen privaten Vorsorgemöglichkeiten besser ab. Besonders interessant erscheint diese Vorsorgemethode, wenn man die Immobilie als Eigenheim nutzen möchte. Es ist jedoch empfehlenswert, vor dem Kauf die Rahmenbedingung gründlich abzuwägen. Besondere Vorsicht ist geboten, falls man daran denkt, den Lebensstandard mit Mieteinnahmen zu sichern.

Das Eigenheim – ein empfehlenswerte Altersvorsorge?

Für eine Immobilie als Altersvorsorge, die man selbst nutzen möchte, sprechen einige Gründe. Da die Käufer bis zu ihrem Tod mietfrei leben, sparen sie damit die größte Einzelausgabe, die Wohnungsmiete, für den Lebensunterhalt. Immobilienbesitzer müssen nicht bis ,zum Ruhestand warten, um von einer Altersvorsorge zu profitieren. Sie können bereits vorher den Besitzt einer eigenen Wohnung oder eines eigenen Hauses genießen. Als dauerhafter Familienbesitz werden Immobilien von den Eltern an ihre Kinder vererbt. Die Zahlung einer Rentenversicherung endet mit dem Tod.
Vorsorgende sollten aber aufpassen, wenn sie für ihren Lebensabend Mieteinnahmen einplanen. Nutzt man eine Immobilie selbst, kann man sich auf den Ertrag in der Form einer gesparten Miete verlassen. Falls man daran denkt, Wohneinheiten zu vermieten, können Verluste entstehen. Es ist nicht sicher, dass sich Mieter finden oder die Mieter bezahlen die vereinbarte Miete nicht. Die Besitzer haben auch noch zusätzliche Kosten für Versicherungen, den Hausmeister, Reparaturen und Ähnliches. Daher sehen sich Haus- oder Wohnungsbesitzer mit einem sehr hohen finanziellen Aufwand konfrontiert.

Diese Risiken entstehen, wenn Vorsorgende nur ein Haus, eine Wohnung oder sehr wenige Wohneinheiten besitzen. Mietausfälle und Leerstand können stark belasten. Experten geben für diese Art der Vorsorgeform zwei wichtige Tipps: Falls man Wohneinheiten vermieten möchte, sollten mehrere Wohnungen erworben werden. Zusätzlich ist es wichtig, sich nicht nur auf eine Region zu konzentrieren, wo wahrscheinlich keine Mieter gefunden werden. Eine Vielzahl an Häusern und Wohnungen ist nicht sehr zielführend, wenn sich die Wohneinheiten in einer Ortschaften mit sinkenden Bevölkerungszahlen befinden.

Kauf eines Eigenheims gut überlegen

Die Entscheidung, eine selbst genutzte Immobilie als Altersvorsorge zu wählen, sollte man intensiv bedenken. Zuerst müssen Interessierte sicher sein können, dass sie sich die Finanzierung leisten können. Werden die Kreditraten nicht rechtzeitig bezahlt, verliert man möglicherweise das Eigentum. Daher sind ausreichend finanzielle Spielräume notwendig, um eine Baufinanzierung erfolgreich zurückzuzahlen. Man sollte sich auch eine optimale Finanzierung sichern. Damit die Belastung möglichst gering ist, sollte man alle Fördermöglichkeiten berücksichtigen. Eine Möglichkeit ist das sogenannte Wohn-Riestern.

Förderberechtigten zahlt der Staat attraktive Zulagen beim Sparen vor dem Erwerb einer Immobilie und auch in der Abzahlphase. Ein weiterer Punkt ist die Lebensplanung. Man sollte sich sicher sein, dass man sein Leben in einem Haus verbringen möchte. Der Standort sollte attraktiv sein und das Gebäude muss den persönlichen Erwartungen entsprechen. Falls berufliche oder private Gründe einen Umzug erforderlich machen, sieht sich ein Haus- oder Wohnungseigentümer mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Die Immobilie muss entweder verkauft oder vermietet werden. Daher sollte der Standort eines Hauses oder einer Wohnung so gewählt werden, dass man, fall es notwendig ist, ohne weiteren Probleme Mieter für das Wohnobjekt findet.

Faire Immobilien in Hamburg

Herzlich willkommen auf fairhome-immobilien.com!

Wir spezialisieren uns auf alle Immobilien in Hamburg, wollen diese fair bewerten und dir so eine Plattform bieten, auf der du einfach Objekte mit einem guten Preis / Leistungsverhältnis finden kannst.

Dabei sind wir jedoch keine Immobilienmakler!

Wir verdienen keine Provision, wir machen das Portal nicht um großes Geld zu verdienen, sondern weil wir denken, dass es gut und richtig ist!

Immobilien kommen in verschiedenen Varianten
Immobilien kommen in verschiedenen Varianten

Kommt der Umschwung im Immobilienmarkt?

Immobilien sind überall heiß begehrt. Auch in Hamburg. Das liegt an der guten Konjunktur, den niedrigen Zinsen und dem vielen verfügbarem Geld. Dadurch steigt die Nachfrage, während das Angebot bei weitem nicht so schnell wachsen kann. Folge: Die Preise steigen deutlich.

Gerade in großen Ballungszentren wie Hamburg, merkt man dies schon deutlich. Die Preissteigerung ist sicherlich fair, aber manche Immobilienbesitzer versuchen aus dieser Situation zusätzlichen Kapital zu schlagen und erhöhen die Preise maximal. Dadurch entstehen Immobilienberwertungen, die schlicht nicht mehr fair sind, sondern schon an Wucher grenzen. Klar, es gibt jetzt neue Gesetze wie das Maklergesetz, aber dies hilft nur begrenzt. (Es wird hauptsächlich unqualifizierte Immobilienmakler aus dem Markt drängen und es schwieriger für Quereinsteiger machen den Markt zu betreten.)

Genau diesen Wucher wollen wir mit unserem Portal hier eindämmen. Allerdings wird es auch viele Tipps für Makler geben und natürlich auch werden auch einige Worte zur Ausbildung erzählt.

Wir lieben Immobilien und hoffen, dass unser Angebot euch helfen wird!

Natürlich sind wir aber auch auf euer Feedback angewiesen. Bitte teilt uns über unser Kontaktformular mit, wie zufrieden ihr mit unserem Portal seid und was wir besser machen können. Wir arbeiten hart für euch, aber bitte versteht, dass es manchmal länger dauert bis ein neuer Artikel kommt oder bis wir eure Frage beantworten können.

Besten Dank!